Das Universum in unserer Schuhkammer


Ich gebe es zu: wir haben ein Schuhzimmer. Naja, eine Schuhkammer. Aber diese ist größtenteils mit Spatzls Schuhen vollgestellt, die sich auf Regalen in der kleinen Kammer an der Wand hinauf drängeln. Eigentlich hätte Spatzl ja gerne ein ganzes Ankleidezimmer, aber dafür ist in der 3Raumwohnung nicht genug Platz. Also ein Schuhzimmer.

Von Zeit zu Zeit, also eigentlich jedes Jahr, wenn die Winterstiefel in den Keller dürfen und die dort ausgelagerten Sommerschuhe nach oben, stellen wir fest, dass sich die Kammer über den Jahreswechsel verkleinert hat. Ich glaube, das hängt mit der ständigen Ausdehnung des Universums zusammen, irgendwo muss es ja hin, das Universum. Nur wirds dann eben etwas enger für Spatzls Schuhe.
Ich ziehe jedes Mal einfach ein weiteres Regalbrett ein, das geht noch ne Weile so gut, aber irgendwann ist sicher Schluss. Dann werden die Schuhe wohl ins Arbeitszimmer umziehen dürfen und das Arbeitszimmer muss hier rein. Ist auch nicht so schlimm, dank MacBook und WLAN kann man ja in der ganzen Wohnung arbeiten, da brauchts kein eigenes Zimmer. Nur das Universum müsste sich wohl einen anderen Platz zum Ausdehnen suchen. Spatzls Schuhe gehen vor. Und diese Füße haben ja wohl ein Recht darauf, nur die schönsten und neuesten Schuhe tragen zu dürfen. Hat nicht jemand von euch noch ein leeres Schuhzimmer?

Das Universum in unserer Schuhkammer